Das Neubauprojekt Storchen aus dem Jahr 2014 bildet drei neue Häuser an der Hauptstrasse in Einsiedeln. Durch die L-förmige Bebauung entsteht ein angenehm proportionierter und gut belichteter Hofraum mit direkter, lichter Fussgängerverbindung.

Zur Hauptstrasse hin sind die drei eigenständigen Häuser klar ablesbar. Die Wohnungen sind entsprechend aufgeteilt; die versetzten Deckenhöhen und versetzten Fassadenfluchten sind Ausdruck dieser Aufteilung. Die Geschosse sind zudem versetzt und die Fassaden sind gegeneinander abgewinkelt. Die Traufkanten steigen mit der Strasse und vermitteln im oberen Abschluss zu den Nachbarbauten.

Die drei Häuser der Hauptstrasse entlang sind durch einen vierten Flügel im rückwärtigen Bereich ergänzt. Die obersten Stockwerke geniessen weite Blicke über die Dächer von Einsiedeln und in die herrliche Landschaft. Die Nachmittagssonne dringt tief in den gemütlichen Hof ein. Die Fassaden sind mit Balkonen und grosszügigen Verglasungen belebt. Der öffentliche Durchgang ist attraktiv und lädt zum Verweilen ein.

Alle hochwertigen Wohnungen haben Räume an der ruhigen hinteren Seite des Hauses und mehrheitlich auch BaIkone Terrassen bzw. zugängliche Dachflächen.